Die Geschäftsstelle ist nur sporadisch besetzt!
Deshalb bitte Kontaktaufnahme per eMail an: info@lsvst.de

Danke.


Motorsegelfliegen PDF Drucken E-Mail

Am häufigsten sind Motorsegler, die aus eigener Kraft starten können.
Die zweite Gruppe der Motorsegler sind die mit Hilfsmotor. Diese Flugzeuge zeichnet aus, daß sie mit der Winde oder einem Schleppflugzeug hochgezogen werden müssen.
Die eigenstartfähigen Motorsegler sind Motorflugzeuge mit guten Segeleigenschaften.
Motorsegeln ist ideal für Sportfreunde denen Motorflug zu teuer und Segelflug zu zeitaufwendig ist.
Der am häufigsten eingesetzte Motorsegler ist der C-Falke. Dieses Flugzeug ist sehr kostengünstig.

Eckdaten:

  • Geschwindigkeit Hochleistungsmotorsegler über 200 km/h
  • Bestandteile Motorsegler (Holz und Leinen, Kunsstoff , Ganzmetall, )
  • Gewicht Motorsegler ca 600 kg
  • Geschwindigkeit C-Falke 150 km/h
 

Projekt: STOPP! Bei mir kannst Du nicht landen!

40 Aufkleber 1

Alle anerkannten Trainer-C / Übungsleiter haben den Ehrenkodex unterschrieben.

Termine

Wir werden gefördert von

Gefördert vom

Wir unterstützen unsere

Gesellschafter der

Logo 67x67 150dpi HB

Sport-Audit Luftsport

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!